← Zurück zu Veranstaltungen

VS – Schwenningen, Städtische Galerie

+ Google Karte
VS - Schwenningen, Deutschland

Februar 2019

Mandy Kunze und Mitja Ficko – Die Unfassbarkeit der Dinge

17.02.2019, 10h00 - 28.04.2019, 17h00

Gezeigt werden im Dialog miteinander Gemälde und Graphiken von Mandy Kunze (*1978 in Burgstädt, Studium an der HGB Leipzig, Meisterklasse Neo Rauch, lebt und arbeitet in Leipzig) und Mitja Ficko (*1973 in Murska Sobota, Slowenien, Studium an der Kunstakademie Ljubljana, lebt in Ljubljana, Mohorje und Leipzig). Mitja Ficko zählt zu den wichtigsten Malern der jungen Kunstszene Sloweniens. Die Motive seiner zumeist großformatigen Ölgemälde entnimmt er alltäglichen Begebenheiten und den Erfahrungen seiner unmittelbaren Umgebung. Oft sind es Tiere, aber auch Menschen und vegetabile Organismen, die als wiederkehrende Elemente in immer neuen Kontexten auftreten. Diese Ausschnitte der Wirklichkeit verschmelzen mit surrealistischen Elementen zu märchenhaften Situationen und geheimnisvollen, phantastischen Parallelwelten jenseits des Rationalen, die gelesen und enträtselt, erschlossen und verstanden werden wollen. Ähnlich geheimnisvolle Räume voller Möglichkeiten für vielfältige Assoziationen und Bezüge offenbaren die Bilder von Mandy Kunze, einer der aktuell interessantesten Vertreterinnen der Leipziger Malerschule. Räume sind das zentrale Thema in ihrem Werk – Außenräume wie Straßen, Wälder, Orte in Leipzig und Umgebung, Landschaften im Ausland, ebenso wie Interieurs, vor allem das Atelier als Ort des eigenen Schaffens. Vermeintlich alltägliche Situationen und Begebenheiten, die sich jedoch bei genauerem Hinsehen als äußerst flüchtige Eindrücke von Normalität entpuppen und deren irritierende Details den Betrachter dazu auffordern, Fragen zu stellen. Zur Ausstellung erscheint ein Doppelkatalog.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

← Zurück zu Veranstaltungen

VS – Schwenningen, Städtische Galerie

+ Google Karte
VS - Schwenningen, Deutschland

Februar 2019

Mandy Kunze und Mitja Ficko – Die Unfassbarkeit der Dinge

17.02.2019, 10h00 - 28.04.2019, 17h00

Gezeigt werden im Dialog miteinander Gemälde und Graphiken von Mandy Kunze (*1978 in Burgstädt, Studium an der HGB Leipzig, Meisterklasse Neo Rauch, lebt und arbeitet in Leipzig) und Mitja Ficko (*1973 in Murska Sobota, Slowenien, Studium an der Kunstakademie Ljubljana, lebt in Ljubljana, Mohorje und Leipzig). Mitja Ficko zählt zu den wichtigsten Malern der jungen Kunstszene Sloweniens. Die Motive seiner zumeist großformatigen Ölgemälde entnimmt er alltäglichen Begebenheiten und den Erfahrungen seiner unmittelbaren Umgebung. Oft sind es Tiere, aber auch Menschen und vegetabile Organismen, die als wiederkehrende Elemente in immer neuen Kontexten auftreten. Diese Ausschnitte der Wirklichkeit verschmelzen mit surrealistischen Elementen zu märchenhaften Situationen und geheimnisvollen, phantastischen Parallelwelten jenseits des Rationalen, die gelesen und enträtselt, erschlossen und verstanden werden wollen. Ähnlich geheimnisvolle Räume voller Möglichkeiten für vielfältige Assoziationen und Bezüge offenbaren die Bilder von Mandy Kunze, einer der aktuell interessantesten Vertreterinnen der Leipziger Malerschule. Räume sind das zentrale Thema in ihrem Werk – Außenräume wie Straßen, Wälder, Orte in Leipzig und Umgebung, Landschaften im Ausland, ebenso wie Interieurs, vor allem das Atelier als Ort des eigenen Schaffens. Vermeintlich alltägliche Situationen und Begebenheiten, die sich jedoch bei genauerem Hinsehen als äußerst flüchtige Eindrücke von Normalität entpuppen und deren irritierende Details den Betrachter dazu auffordern, Fragen zu stellen. Zur Ausstellung erscheint ein Doppelkatalog.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

← Zurück zu Veranstaltungen

VS – Schwenningen, Städtische Galerie

+ Google Karte
VS - Schwenningen, Deutschland

Februar 2019

Mandy Kunze und Mitja Ficko – Die Unfassbarkeit der Dinge

17.02.2019, 10h00 - 28.04.2019, 17h00

Gezeigt werden im Dialog miteinander Gemälde und Graphiken von Mandy Kunze (*1978 in Burgstädt, Studium an der HGB Leipzig, Meisterklasse Neo Rauch, lebt und arbeitet in Leipzig) und Mitja Ficko (*1973 in Murska Sobota, Slowenien, Studium an der Kunstakademie Ljubljana, lebt in Ljubljana, Mohorje und Leipzig). Mitja Ficko zählt zu den wichtigsten Malern der jungen Kunstszene Sloweniens. Die Motive seiner zumeist großformatigen Ölgemälde entnimmt er alltäglichen Begebenheiten und den Erfahrungen seiner unmittelbaren Umgebung. Oft sind es Tiere, aber auch Menschen und vegetabile Organismen, die als wiederkehrende Elemente in immer neuen Kontexten auftreten. Diese Ausschnitte der Wirklichkeit verschmelzen mit surrealistischen Elementen zu märchenhaften Situationen und geheimnisvollen, phantastischen Parallelwelten jenseits des Rationalen, die gelesen und enträtselt, erschlossen und verstanden werden wollen. Ähnlich geheimnisvolle Räume voller Möglichkeiten für vielfältige Assoziationen und Bezüge offenbaren die Bilder von Mandy Kunze, einer der aktuell interessantesten Vertreterinnen der Leipziger Malerschule. Räume sind das zentrale Thema in ihrem Werk – Außenräume wie Straßen, Wälder, Orte in Leipzig und Umgebung, Landschaften im Ausland, ebenso wie Interieurs, vor allem das Atelier als Ort des eigenen Schaffens. Vermeintlich alltägliche Situationen und Begebenheiten, die sich jedoch bei genauerem Hinsehen als äußerst flüchtige Eindrücke von Normalität entpuppen und deren irritierende Details den Betrachter dazu auffordern, Fragen zu stellen. Zur Ausstellung erscheint ein Doppelkatalog.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

← Zurück zu Veranstaltungen

VS – Schwenningen, Städtische Galerie

+ Google Karte
VS - Schwenningen, Deutschland

Februar 2019

Mandy Kunze und Mitja Ficko – Die Unfassbarkeit der Dinge

17.02.2019, 10h00 - 28.04.2019, 17h00

Gezeigt werden im Dialog miteinander Gemälde und Graphiken von Mandy Kunze (*1978 in Burgstädt, Studium an der HGB Leipzig, Meisterklasse Neo Rauch, lebt und arbeitet in Leipzig) und Mitja Ficko (*1973 in Murska Sobota, Slowenien, Studium an der Kunstakademie Ljubljana, lebt in Ljubljana, Mohorje und Leipzig). Mitja Ficko zählt zu den wichtigsten Malern der jungen Kunstszene Sloweniens. Die Motive seiner zumeist großformatigen Ölgemälde entnimmt er alltäglichen Begebenheiten und den Erfahrungen seiner unmittelbaren Umgebung. Oft sind es Tiere, aber auch Menschen und vegetabile Organismen, die als wiederkehrende Elemente in immer neuen Kontexten auftreten. Diese Ausschnitte der Wirklichkeit verschmelzen mit surrealistischen Elementen zu märchenhaften Situationen und geheimnisvollen, phantastischen Parallelwelten jenseits des Rationalen, die gelesen und enträtselt, erschlossen und verstanden werden wollen. Ähnlich geheimnisvolle Räume voller Möglichkeiten für vielfältige Assoziationen und Bezüge offenbaren die Bilder von Mandy Kunze, einer der aktuell interessantesten Vertreterinnen der Leipziger Malerschule. Räume sind das zentrale Thema in ihrem Werk – Außenräume wie Straßen, Wälder, Orte in Leipzig und Umgebung, Landschaften im Ausland, ebenso wie Interieurs, vor allem das Atelier als Ort des eigenen Schaffens. Vermeintlich alltägliche Situationen und Begebenheiten, die sich jedoch bei genauerem Hinsehen als äußerst flüchtige Eindrücke von Normalität entpuppen und deren irritierende Details den Betrachter dazu auffordern, Fragen zu stellen. Zur Ausstellung erscheint ein Doppelkatalog.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren