AusstellungenZG Highlight ArtZG Highlight-StartZG Kachel-Start

Schmuckmuseum Pforzheim – Offene Horizonte
Schmuck von den Reisewegen Humboldts – noch bis 8. Sept.

Offene Horizonte – Schmuck von den Reisewegen Humboldts

Armschmuck Südamerika

13. April – 08. September 2019

Alexander von Humboldt gilt als eines der letzten Universalgenies. Das Denken und Handeln des vor 250 Jahren geborenen Forschers legte viele Grundlagen für unsere heutige Weltsicht.

In seinem 90-jährigen Leben brach der Weltbürger zweimal zu großen Expeditionen auf: durch Süd- und Mittelamerika sowie durch Russland bis an die Grenze Chinas. Von den Idealen der Aufklärung geprägt, war er der Überzeugung, dass es zwischen den Menschen lediglich Unterschiede hinsichtlich ihrer Bildung oder Kultur gebe und alle gleichermaßen zur Freiheit bestimmt seien.
»Die Horizonte seines Denkens waren offen«, wie der Humboldt-Kenner Ottmar Ette unterstreicht. Wirkliche Bildung bedeutete für Humboldt, Dinge zusammen zu denken.
Entsprechend breit gefächert waren seine Forschungsgebiete. Seine heutige Bedeutung verdankt er genauem Hin-
sehen und wissenschaftlichen Analysen, gepaart mit einem zutiefst humanistischen Ansatz.
Begleitet von Texten und Bildern aus dem Werk des Forschers zeigt die Ausstellung vielfältige Artefakte und Schmuck von seinen Reisewegen.

Öffnungszeiten:
Di bis So u. feiertags 10 bis 17 h
Eintritt: 4,50 €, ermäßigt 2,50 € • bis 14 Jahre und mit Museums-Pass-Musée frei Gruppenführungen auf Anfrage.

Weiteres Begleitprogramm + Infos:
www.schmuckmuseum.de 

Share: