KonzerteZG Highlight KulturZG Highlight-StartZG Kachel-Start

Matinée-Konzert mit dem offenburger ensemble 17. November

PROGRAMM

Mathias Pintscher
nemeton
für Solo-Percussion (2007)

Boris Yoffe
Kerze-Wasser-Rose Flügel
für Klarinette, Cello, Klavier (2014/16)

Roland Breitenfeld
Ophelia
für Mezzosopran und 
Live-Elektronik (2018)

Magnus Lindberg
Sound big, sound für
Klarinette, Cello, Klavier (2008)

Minori Miki
Marimba Spiritual
für Marimba solo und 
drei Schlagzeuger (1984)

offenburger ensemble: Viola de Galgoczy Mezzosopran, Julian Belli Perkussion (s. Foto oben), Markus Raus Klarinette, Thomas Lukovich Cello, Roman Kühn Klavier, Roland Breitenfeld Elektronik, Cesar Masano, Philipp Becker, Nanae Kubo Schlagzeug
Gerhard Möhringer-Gross Moderation

Vorverkauf: www.ortenaukultur.de;
Bürgerbüro Offenburg Tel. 0781-22000

Der Komponist Boris Yoffe

 

 

1968 in Petersburg geboren, emigrierte Boris Yoffe (s. Foto©Anna Yoffe)1990 nach Israel und wohnt seit 1997 in Deutschland. Seine Kompositionslehrer waren Adam Stratievsky und Wolfgang Rihm. Yoffes Kompositionen wurden in den EU-Ländern, der Schweiz, Israel, Russland und USA aufgeführt; Rundfunkaufnahmen und CDs dokumentieren seine Arbeit.

Yoffe war Stipendiat verschiedener Stiftungen; im Jahr 2000 erhielt er den Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste.

Wolfgang Rihm sagt über seinen Schüler: „Boris Yoffe hat bei mir Komposition studiert und ist sicher einer der begabtesten und eigenwilligsten Erscheinungen unter den Komponisten seiner Generation. Seine Arbeiten zeichnen sich durch außergewöhnliche Konzentration aus. Sein Klangsinn ist außerordentlich, aber nicht im Sinne gefälliger Klanggewandung, sondern aus den Linienzügen heraus entwickelt. Das ist heute sehr selten.
Neben seiner kompositorischen Arbeit ist Yoffe ein hochsensibler Instrumentalist und ein tiefsinniger Theoretiker.“

Karten/Vorverkauf: Bürgerbüro Offenburg 
Tel. 0781-22000
www.ortenaukultur.de

 

Share: