Home Highlight Kultur Klosterkonzerte Maulbronn im Weltkulturerbe 27. August – 1. Oktober 2021

Klosterkonzerte Maulbronn im Weltkulturerbe 27. August – 1. Oktober 2021

by Brigitte Matt-Brassel

Programm-Übersicht

27. August, 18 Uhr / 20.15 Uhr, Klosterkirche
SIGNUM saxophone quartet & Alexej Gerassimez
Starry Night

Kammermusikwoche Bernd Glemser & Freunde:
3. September, 18 Uhr / 20.15 Uhr, Laienrefektorium
Bernd Glemser & Nimrod Guez Premiere

4. September, 18 Uhr / 20.15 Uhr. Laienrefektorium
Bernd Glemser & Mirijam Contzen Virtuos

10. September, 18 Uhr / 20.15 Uhr, Laienrefektorium
Bernd Glemser Artist in Residence

11. September, 18 Uhr / 20.15 Uhr, Laienrefektorium
Bernd Glemser & Gewandhaus-Quartett Exquisit

17. September, 18 Uhr / 20.15 Uhr, Klosterkirche
BrassSurround Zeitreise

18. September, 18 Uhr, Klosterkirche
Isabelle Faust, Johann Sebastian Bach, BWV 1001–1003

18. September, 20.15 Uhr, Klosterkirche
Isabelle Faust, Johann Sebastian Bach, BWV 1004–1006

19. September, 17 Uhr / 19.15 Uhr, Klosterkirche
Thorsten Hülsemann Instrument des Jahres

25. September, 19 Uhr, Klosterklausur
Maulbronner Kammerchor Wandelkonzert

26. September, 17 Uhr, Klosterklausur
Maulbronner Kammerchor Wandelkonzert

01. Oktober 18 Uhr / 20.15 Uhr, Klosterkirche
Dorothee Oberlinger & Sonatori de la Gioiosa Marca
Round Midnight

Unvergessliche Konzerte erwarten die ZuhörerInnen in den wunderbaren Räumen des Weltkulturerbes.

“Kultur ist stärker als Corona” so die VeranstalterInnen der Klosterkonzerte Maulbronn. Es werde mit angepassten Formaten, abhängig von der Pandemielage, auf die jeweilige Situation reagiert, um den KonzertbesucherInnen auch im August bis Oktober 2021 unvergessliche Konzertmomente bieten zu können.

Gabriele Wulz, Stellvertretende Vorsitzende der Evangelischen Seminarstiftung, Gerhard Keitel, Ephorus und Vorsitzender, des Ausschusses Klosterkonzerte, Sebastian Eberhardt, Seminarmusiklehrer und künstlerischer Leiter der Klosterkonzerte Maulbronn

Kartenvorverkauf und Info: 
www.klosterkonzerte.de
Tel. 07043-10311  

Alle Konzerte vom 20. Juni bis 1. Oktober werden unter dem erprobten Schutzkonzept »Konzerte auf Abstand« durchgeführt. 
Alle Informationen zum Vorverkauf und unserem Schutzkonzept finden Sie in den Besucherinformationen.

Mit dem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Kammermusikwoche
Bernd Glemser & Freunde

Foto: Bernd Glemser (c) Uta Süße-Krause

3. 9., 20 h, Laienrefektorium
Bernd Glemser und Nimrod Guez, Viola

Werke von Johann Sebastian Bach, Johannes Brahms, Dmitri Schostakowitsch, und Rebecca Clarke

Zum Auftakt der diesjährigen Kammermusikwoche gestalten Bernd Glemser und Nimrod Guez eine Premiere bei den Klosterkonzerten: Ein Duoabend mit Bratsche. Die ungeahnte Bandbreite dieses Instruments mit seinen warmen und tiefgründigen Klangfarben führt die beiden Musiker an diesem Abend von Bach über Brahms bis ins 20. Jahrhundert. Neben der an Debussy erinnernden Tonsprache der britischen Komponistin Rebecca Clarke erklingt die letzte Komposition von Dmitri Schostakowitsch. Seine zutiefst ergreifende Bratschensonate brachte der Russe buchstäblich mit letzter Kraft zu Papier.

4. 9., 20 h, Laienrefektorium
Bernd Glemser und Mirjam Contzen, Violine
Werke von Robert Schumann, Felix Mendelssohn, Richard Strauss, Paul Hindemith

10.9., 20 h, Laienrefektorium
Bernd Glemser

Werke von Ludwig van Beethoven und anderen
Im letzten Jahr sollte der 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven gefeiert werden. Leider fielen diese Feierlichkeiten der Pandemie zum Opfer. Glücklicherweise haben Beethovens Werke unabhängig von runden Geburtstagen Bestand und so setzt sich Bernd Glemser in seinem diesjährigen Recital mit dem
wegweisenden Pianisten, Interpreten und Komponisten Beethoven auseinander.

11. 9, 20 h, Laienrefektorium
Bernd Glemser & Gewandhaus-Quartett

Werke von Ludwig van Beethoven
und Johannes Brahms
Ein Publikumsmagnet sind die Konzerte von Bernd Glemser mit dem Gewandhaus-Quartett. Zum wiederholten Male wird das so berühmte wie ausgezeichnete Quartett in Maulbronn zu Gast sein, um einen exquisiten Kammermusikabend zu präsentieren.

Alle Veranstaltungen der Kammermusikwoche Bernd Glemser & Freunde finden mit dem erprobten Hygienekonzept statt. Sollte es Einschränkungen aufgrund der aktuellen Lage geben, sind die Termine “auf Abstand” zu berücksichtigen, bei Normalisierung gilt die “Reguläre” Uhrzeit. 

Regulär
20 Uhr
ca. 110 Minuten inkl. Pause
Sitzplan Laienrefektorium
Karten 44 / 38 / 32 / 24
ermäßigt 39 / 33 / 27 / 12
Vorverkauf ab 5. Juli 2021

Auf Abstand
18 Uhr / 20.15 Uhr
ca. 60 Minuten, keine Pause
Sitzplan Laienrefektorium
auf Abstand
Karten 40 / 35 / 25 / 15 Euro
ermäßigt 35 / 30 / 20 / 10 Euro
Vorverkauf ab 5. Juli 2021

Signum saxophone Quartett -Foto: (c) Hayrapet Arakelyan

27.8., 18 Uhr und 20.15 Uhr, Klosterkirche
SIGNUM saxophone quartet & Alexej Gerassimez
Starry Night
Der Weltraum – unendliche Weiten. Gemeinsam mit dem Schlagzeuger Alexej Gerassimez macht sich das SIGNUM saxophone quartet auf den Weg zu den Sternen. Genau die richtige Umgebung für die fünf jungen Stars der Klassikszene, die gerne grenzenlos unterwegs sind. Ihren musikalischen Kosmos erschließen sich die Musiker zwischen den Planeten von Gustav Holst auch mit dem Auftragswerk Rom in Space von John Psathas und Eigenkompositionen von Alexej Gerassimez. Bei all den galaktischen Abenteuern darf ein Abstecher zu John Williams Cantina Band natürlich auch nicht fehlen.

17.9., 18 h Klosterkirche

BrassSurround – Programmänderung wg. Ausfall von 10forBrass
Zeitreise

Programmänderung: statt 10forbrass spielt das Ensemble BrassSurround

Claudio Monteverdi, Toccata aus dem Marienvesper
Johann Sebastian Bach, Brandenburgisches Konzert Nr. 3
Traditionell, Londonderry Air
Derek Bourgeois, William and Mary
Jim Parker, A Londoner in New York

Gegründet wurde das offizielle Bläserensemble der Karlsruher Musikhochschule 2011 von ambitionierten Studierenden. Seitdem haben sich die angehenden Berufsmusiker, allesamt Preisträger renommierter Wettbewerbe, einen hervorragenden Ruf erspielt. Für ihre Fertigkeit und Spielfreude sprechen nicht nur ihre Mentoren, die Professoren Reinhold Friedrich, Will Sanders, Brandt Attema und Dirk Hirthe, sondern auch die Tatsache, dass sie sich kurzerhand bereit erklärt haben für ihre Kollegen von 10forBrass einzuspringen. Mehr noch: Sie übernehmen spontan auch große Teile ihres Programms.

Regulär: 
20 Uhr
ca. 110 Minuten inkl. Pause
Sitzplan Klosterkirche
Karten 42 / 34 / 24 / 12
ermäßigt 37 / 29 / 19 / 6



Auf Abstand
18 Uhr / 20.15 Uhr
ca. 45 Minuten, keine Pause
Sitzplan Klosterkirche
auf Abstand
Karten 35 / 25 / 15 Euro
ermäßigt 30 / 20 / 10 Euro

Isabelle Faust Foto: Felix Broede

18.9., Konzert I, 18 h, Konzert II, 20.15 h, Klosterkirche
Isabelle Faust, Violine

Werke von Johann Sebastian Bach,
Sonaten und Partiten für Violine solo

Wer Isabelle Faust einmal live mit Bach erlebt hat, wird das nicht wieder vergessen. Seit Jahren beschäftigt sich die Geigerin intensiv mit dem Werk des Komponisten. 

Konzert Ⅰ, 18 Uhr
ca. 60 Minuten, keine Pause
Sonate Nr. 1 g-moll, BWV 1001
Partita Nr. 1 h-moll, BWV 1002
Sonate Nr. 2 a-moll, BWV 1003

Konzert Ⅱ, 20.15 Uhr
ca. 70 Minuten, keine Pause
Partita Nr. 3 E-Dur, BWV 1006
Sonate Nr. 3 C-Dur, BWV 1005
Partita Nr. 2 d-moll, BWV 1004

Thorsten Hülsemann spielt das Instrument des Jahres 2021, die Orgel

19.9.,  Klosterkirche
Thorsten Hülsemann, Orgel

Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Joseph Gabriel Rheinberger, Max Reger und Marcel Dupré

Nach seinem mitreißenden Antrittskonzert 2019 ist der Organist und Kantor der Klosterkirche Thorsten Hülsemann nun zum zweiten Mal im Rahmen der Klosterkonzerte als Solist zu erleben.
Auf dem Programm stehen virtuose und bedeutende Werke des Orgelrepertoires aus drei Jahrhunderten.

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021

Regulär: 
18 h
ca. 110 Minuten inkl. Pause
Sitzplan Klosterkirche

Auf Abstand
17 h  / 19.15 h
ca. 45 Minuten, keine Pause
Sitzplan Klosterkirche
auf Abstand

Maulbronner Kammerchor am 25. und 26.9. zu hören Foto: (c) Conrad Schmitz

25. & 26.9. , Klosterkirche
Maulbronner Kammerchor 
Hannoversche Hofkapelle

Werke:
Johann Sebastian Bach, Magnificat D-Dur, BWV 243
Felix Mendelssohn, 114. Psalm, op. 51, 115. Psalm, op. 31, Magnificat in D

In diesem Jahr setzt der Maulbronner Kammerchor seinen siebenteiligen Mendelssohn-Zyklus mit dem »barocken« Mendelssohn fort: Inspiriert von dem großen Vorbild Johann Sebastian Bach schuf der damals 13-jährige Komponist eine Vertonung des Magnificat-Textes. Auch der ebenfalls frühe Psalm 115 atmet deutlich den Geist der Barockzeit und mit dem 1839 entstandenen Psalm 114 gelang dem Wiederentdecker Bachs ein unbestrittenes Meisterwerk.

Regulär: 
25.9., 19 h. 
26.9., 17 h

ca. 110 Minuten inkl. Pause
Sitzplan Klosterkirche

Auf Abstand
Informationen zum Alternativprogramm unter klosterkonzerte.de

1. Oktober, 18 Uhr – Klosterkirche
Ersatztermin für den 8. Mai »Round Midnight«

Dorothee Oberlinger 
Sonatori de la Gioisa Marca Dorothee Oberliinger, Blockflöte,  Elisabetta de Mircovich Sopran und Drehleier 

Werke: Jacob van Eyck, Antonio Vivaldi, Luigi Boccherini und anderen
In Round Midnight erzählt Dorothee Oberlinger mit dem Alte-Musik-Ensemble Sonatori de la Gioiosa Marca von vielfältigen nächtlichen Freuden und Verlockungen: Rauschende Feste, heimliche Liebesdramen, zärtliche Wiegenlieder, Gespenster, Nachtvögel und natürlich auch die Heiligste aller Nächte spielen in diesem Kaleidoskop der Nachtmusiken ihre Rolle. Dabei erklingen neben Kompositionen von Antonio Vivaldi auch Raritäten wie ein sephardisches Schlaflied aus Spanien sowie Nocturnen aus den Niederlanden, Frankreich, England und Italien.

Das international bekannte Musikfestival in schönen Räumen des Weltkulturerbes

Die Klosterkonzerte Maulbronn gehören zu den bedeutendsten Musikfestivals in Baden-Württemberg und sind seit 1968 im Kulturleben der Region fest verankert. Jahr für Jahr haben sie bisher rund 10.000 Zuhörer ins UNESCO-Weltkulturerbe Kloster Maulbronn gelockt.

In dessen wunderbarer Architektur und Atmosphäre tritt seit Gründung der Konzertreihe die nationale und internationale Künstlerprominenz auf. Zu den Konzerten ist wieder eine Vielzahl renommierter KünstlerInnen und Ensembles zu Gast. Dabei gibt es sowohl ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie Isabelle Faust oder dem SIGNUM saxophone quartet, als auch ein Kennenlernen neuer, erstmals in Maulbronn konzertierender Künstler.

Der Maulbronner Kammerchor setzt unter der Leitung von Benjamin Hartmann seinen Maulbronner Mendelssohn-Zyklus fort, Bernd Glemser, Artist in Residence der Klosterkonzerte, lädt wieder zur Kammermusikwoche Bernd Glemser & Freunde, Preisträgern verschiedenster Wettbewerbe bieten die Klosterkonzerte auch im kommenden Jahr ein Podium und im Kreuzganggarten darf sich das Publikum einmal mehr von der einmaligen Atmosphäre und mitreißenden Klängen begeistern lassen.

Kartenvorverkauf und Info: 
www.klosterkonzerte.de
Tel. 07043-10311