Home Events ... frisch reingeflattert Ausschreibung 7. internationaler andré-evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst

Ausschreibung 7. internationaler andré-evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst

by Brigitte Matt-Brassel

Zum inzwischen siebten Mal schreibt die kunsthalle messmer, Riegel, den andré evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst aus.
Ab dem 1. Februar 2024 können sich wieder Künstler*Innen aus aller Welt für den beliebten Preis für Konkret-Konstruktive Kunst bewerben. Der andré-evard-Preis richtet sich an all jene zeitgenössischen Künstler*Innen, die sich der konkret-konstruktiven Kunst verpflichtet fühlen und dieser mit innovativen Impulsen zu neuem Ausdruck verhelfen wollen.
Gewidmet ist dieser Preis dem Schweizer Künstler André Evard (1876–1972) und seiner Arbeit in der Konkreten Kunst. Er ist damit einer der ersten nicht figurativ arbeitenden Künstler Europas und zählt zu den Vorreitern der Schweizer konstruktiv-geometrischen Malerei.
Der Preis ist mit insgesamt 10.000,- € dotiert und wird folgendermaßen aufgeteilt:
1. 1. Platz: 5.000 € 2. Platz: 3.000€ 3. Platz: 2.000 € Publikumspreis: 1.000 €
Bewerbungsfrist ist der 31.05.2024.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
www.kunsthallemessmer.de
Kontaktpersonen: Karina Klucha M.A. / Nicole Lechler, M.A. | +49 (0) 7642 920 1620 | info@kunsthallemessmer.de

Bild: André Evard, Selbstporträt Vor Krokussen 1913 (galerie messmer, Riegel)